Regierung will Gesetz zum Test selbstfahrender Fahrzeuge

Transportminister Ketil Solvik-Olsen vor einem selbstfahrenden Bus©Tor Midtbø/SD
Transportminister Ketil Solvik-Olsen vor einem selbstfahrenden Bus©Tor Midtbø/SD

Oslo, 29. Dezember 2016. Norwegens Regierung will die Einführung innovativer Technologien in das tägliche Leben vereinfachen. Die Digitalisierung innerhalb der Transportbranche biete hierfür zahlreiche interessante Möglichkeiten. Die Entwicklung und Implementierung von Systemen, die das Steuern von Fahrzeugen unterstützen, würden bereits jetzt die Straßen sicherer machen, sagt Norwegens Transportminister Ketil Solvik-Olsen.

Die Regierung legte jetzt einen Vorschlag für Konsultationen zu einem neuen Gesetz vor, das selbstfahrende Fahrzeuge auf Norwegens Straßen erlaubt. Ziel ist es, dass ein entsprechender Gesetzentwurf im Frühjahr 2017 das Parlament passiert. Selbstfahrende Fahrzeuge sollen in der Öffentlichkeit im Rahmen der gesetzlichen Regelungen für Verkehrssicherheit getestet werden dürfen, während die Integrität der persönlichen Informationen geschützt bleibt. Damit will die Regierung norwegische Technologieunternehmen unterstützen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu wahren.

Die Möglichkeit des Tests auf öffentlichen Straße innerhalb der gesetzlichen Regelungen werde wertvolle Informationen und Erfahrungen liefern, die für die Weiterentwicklung dieser Technologien gebraucht werden, so Solvik-Olsen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©ECOHZ Featured

Tsunami der erneuerbaren Energie