Delegation des US-Kongresses informiert sich zu Energie und Umwelt

Die Mitglieder der Delegation des amerikanischen Repräsentantenhauses©Norwegisches Ministerium für Energie und Petroleum
Die Mitglieder der Delegation des amerikanischen Repräsentantenhauses©Norwegisches Ministerium für Energie und Petroleum

Oslo, 3. August 2017. Elnar Remi Holmen, Staatssekretär im norwegischen Ministerium für Energie und Petroleum, empfing am 3. August eine Delegation mit neun Vertretern des Repräsentantenhauses im US-Kongress. Die Delegation wurde vom Vorsitzenden des Ausschusses für Naturressourcen, Rob Bishop, geleitet.

Während ihres zweitägigen Besuches in Oslo informierten sich die Abgeordneten über norwegische Erfahrungen in den Bereichen Energiemärkte, Versorgungssicherheit und Umweltschutz. Ihr besonderes Interesse galt den Erdölaktivitäten in den nördlichen Gebieten, speziell in der Arktis.

„Als eine wichtige Botschaft haben wir vermittelt, dass sich die Bedingungen für die Erdölproduktion in der norwegischen Arktis von anderen Gebieten in der Arktis stark unterscheiden. Dank des Golfstroms sind die Bereiche der Barentssee, in denen die Erkundung und Produktion von Öl und Gas stattfindet, frei von Eis und die Bedingungen dort unterscheiden sich nicht signifikant von anderen Standorten“, sagte Elnar Remi Holmen. Eine wichtige Aufgabe der norwegischen Behörden sei es, die Öl- und Gasaktivitäten so zu regulieren, dass sie mit anderen Branchen wie der Fischereiindustrie gut zusammenarbeiten.

Die Mitglieder der US-Delegation zeigten sich nach Angaben des Ministeriums sehr zufrieden mit dem Treffen und lobten Norwegen als Pionier in der Verwaltung der Energieressourcen sowie des Klima- und Umweltschutzes.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Der Industriepark Herøya@Herøya Industrial Park Featured

Änderungen bei Besteuerung gewerblicher Grundstücke geplant