Estnischer Holzverarbeiter gründet Tochter in Norwegen

Palmako bietet ein breites Spektrum an Holzprodukten für den Garten und die Terrasse.©Palmako
Palmako bietet ein breites Spektrum an Holzprodukten für den Garten und die Terrasse.©Palmako

Tallinn, 9. August 2017. Der estnische Holzverarbeiter AS Palmako hat ein Tochterunternehmen in Norwegen gegründet. Das Unternehmen erhofft sich dadurch einen besseren Absatz in Norwegen und eine Steigerung des Umsatzes in Skandinavien insgesamt.

Norwegen sei für Palmako weder ein neuer noch ein unbekannter Markt, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Produkte des Unternehmens würden schon seit vielen Jahren über einen Händler auf dem norwegischen Markt verkauft. Um den Absatz weiter voranzubringen, sei es nun notwendig, den Markt direkt zu bearbeiten und mit einem eigenen Unternehmen präsent zu sein. Die Gründung der Palmako Norge AS sei der letzte Schritt der Einführung des strategischen Entwicklungsplanes, um die Effizienz des Absatzes und den Kundenservice weiter zu garantieren.

Palmako vertreibt eine Vielzahl an Holzprodukten, die im Garten Verwendung finden – von Pavillons, Spielhäusern und Carports über Gartenmöbel bis zu Blumenkübeln. 95 Prozent der Produkte werden exportiert, hauptsächlich in andere europäische Länder.

AS Palmako ist Teil des größten Holzproduzenten in Estland, der Lemeks Group. Das Unternehmen hat 29 Tochterunternehmen und verbundene Firmen. Der Umsatz der Töchter betrug 2016 115 Millionen Euro, die mit der Gruppe verbundenen Unternehmen erwirtschafteten weitere 48 Millionen Euro. Die Gruppe beschäftigt 850 Mitarbeiter in Estland, Lettland, Frankreich, Großbritannien, Schweden und nun auch Norwegen.

 

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Der Industriepark Herøya@Herøya Industrial Park Featured

Änderungen bei Besteuerung gewerblicher Grundstücke geplant