Staatsfonds erwirtschaftet bestes Halbjahresergebnis

Die norwegische Zentralbank verwaltet den Staatsfonds über Norges Bank Investment Management ©Esten Borgos
Die norwegische Zentralbank verwaltet den Staatsfonds über Norges Bank Investment Management. ©Esten Borgos

Oslo, 22. August 2017. Der Government Pension Fund Global, Norwegens Staatsfonds, erwirtschaftete im zweiten Quartal 2017 eine Rendite von 2,6 Prozent – oder 202 Milliarden norwegische Kronen (ca. 21,1 Millionen Euro). Die vom Fonds gehaltenen Aktienpakete brachten eine Rendite von 3,4 Prozent, festverzinsliche Wertpapiere warfen 1,1 Prozent ab und Immobilien 2,1 Prozent ab.

„Der Aktienmarkt entwickelte sich in diesem Jahr besonders gut und die Rendite des Fonds betrug in den ersten zwei Quartalen 6,5 Prozent. Das ergibt einen totalen Rückfluss von insgesamt 499 Milliarden Kronen (ca. 53,5 Milliarden Euro) – das beste Halbjahresergebnis in norwegischen Kronen, das jemals erreicht wurde“, sagte Trond Grande, Deputy Chief Executive Officer des Norges Bank Investment Management. „Allerdings können wir eine solche Rendite nicht für die Zukunft erwarten. Das Rekordergebnis ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass der Fonds so groß geworden ist.“

Im zweiten Quartal 2017 wurden 16 Milliarden Kronen (ca. 1,7 Milliarden Euro) von der Regierung entnommen. Die norwegische Krone wertete im zweiten Quartal gegenüber den wichtigen Währungen auf. Dies schmälerte den Fonds um 32 Milliarden NOK (ca. 3,4 Milliarden Euro).

Der Fonds hatte am 30. Juni 2017 einen Marktwert von 8.020 Milliarden NOK (ca.860,2 Milliarden Euro). 65,1 Prozent sind in Aktien angelegt, 32,4 Prozent in Wertpapieren und 2,5 Prozent in Immobilien.

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Der Industriepark Herøya@Herøya Industrial Park Featured

Änderungen bei Besteuerung gewerblicher Grundstücke geplant