Norweger erhalten Auftrag von Nord Stream 2

Anfang 2017 starteten die Arbeiten zur Betonummantelung der Röhren für Nord Stream 2. Nahezu die Hälfte der insgesamt 200.000 benötigten Rohre wird in Kotka ummantelt.©Schmidt/Nord Stream 2 AG
Anfang 2017 starteten die Arbeiten zur Betonummantelung der Röhren für Nord Stream 2. Nahezu die Hälfte der insgesamt 200.000 benötigten Rohre wird im finnischen Kotka ummantelt.©Schmidt/Nord Stream 2 AG

Lysaker/ Zug, 21. Dezember 2017. Die Schweizer Betreibergesellschaft Nord Stream 2 AG und das norwegische Unternehmen Kvaerner haben einen Vertrag zur Lieferung von Onshore-Anlagen für die Gasexportpipeline NordStream 2 unterzeichnet. Der Auftragswert liegt etwas über 600 Millionen NOK.

Die Kvaerner-Tochter Kvaerner LLC ist Vertragspartner für die Arbeiten zum Bau von Teilen der Onshore-Anlagen an den Offshore-Anlandestellen der Pipeline in der Region St. Petersburg. Die Arbeiten umfassen die Beschaffung und das Projektmanagement für Bau- und  Rohrleitungsarbeiten sowie die Installation einiger Onshore-Pipelines und den Bau von Servicegebäuden. Das Design der Anlagen wird vom Ingenieurbüro der Nord Stream 2 AG erstellt.

„Wir freuen uns, für dieses wichtige neue Projekt ausgewählt worden zu sein. Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung sowohl bei der Lieferung von Onshore-Anlagen als auch bei der Ausführung von Projekten in Russland“, sagt Hans Petter Mølmen, Executive Vice President für Concrete & New Solutions bei Kvaerner. Die geplante neue Nord Stream 2 Pipeline über die Ostsee werde dem europäischen Markt zuverlässige, erschwingliche und nachhaltige Gaslieferungen liefern, heißt es in einer Pressemitteilung von Kvaerner.

Kvaerner LLC wird die Arbeiten in Kooperation mit lokalen Subunternehmern und internationalen Lieferanten ausführen.

Kvaerner ist ein führender Anbieter von Engineering-, Procurement- und Construction- (EPC) Dienstleistungen und liefert Offshore-Anlagen und Onshore-Anlagen für die Upstream-Öl- und Gasproduktion weltweit.

Nord Stream 2 ist eine Projektgesellschaft zum Bau des zweiten Stranges einer Erdgasleitung von Russland nach Deutschland durch die Ostsee.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Der Industriepark Herøya@Herøya Industrial Park Featured

Änderungen bei Besteuerung gewerblicher Grundstücke geplant