Kategorie: Banken & Finanzen

Norges Bank zieht sich von Bharat Heavy Electricals Ltd zurück

Oslo, 19. Mai 2017. Norges Bank trennt sich von seiner Beteiligung an Bharat Heavy Electricals Ltd und schließt sie von einer weiteren Zusammenarbeit aus. Dem indischen Hersteller von Kraftwerksanlagen werden Umweltverstöße vorgeworfen, die auf der Basis der ethischen Grundlagen des Government Pension Fund Global nicht akzeptiert werden. Die Unternehmen PetroChina Co Ltd und Leonardo SpA werden unter Beobachtung gestellt. Diese Entscheidung basiere auf dem Risiko der Beteiligung an Korruption, teilte Norges Bank Anfang Mai mit. Continue reading „Norges Bank zieht sich von Bharat Heavy Electricals Ltd zurück“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Kronprinzessin Mette-Marit zur Auftaktkonferenz in Oslo©Lise Åserud / NTB scanpix Featured

Gastland Norwegen zur Buchmesse 2019

Gesetzentwurf zur Begrenzung von Barzahlungen

©Norges Bank
©Norges Bank

Oslo, 31. März 2017. In Norwegen soll für Händler künftig ein Limit von 40.000 NOK, ca. 4.400 Euro, für Geschäfte gelten, die mit Bargeld getätigt werden. Außerdem soll ein Zulassungs- und Aufsichtsregime für die Anbieter von Dienstleistungen für Unternehmen sowie für die Land-zu-Land-Berichterstattung eingeführt werden. Einen entsprechenden Gesetzentwurf gegen Geldwäsche sowie ein neues Wertpapiergesetzt hat das Finanzministerium vorgelegt. Die Betragsgrenze gilt nicht für Zahlungen zwischen Privatpersonen. Continue reading „Gesetzentwurf zur Begrenzung von Barzahlungen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Kronprinzessin Mette-Marit zur Auftaktkonferenz in Oslo©Lise Åserud / NTB scanpix Featured

Gastland Norwegen zur Buchmesse 2019

Regierung übergibt Parlament White Paper zum Ölfonds

Oslo, 31. März 2017. Norwegens Regierung hat dem Parlament ihre Vorstellung über die weitere Entwicklung des Government Pension Fund Global als White Paper vorgelegt. Kernpunkt der Strategie ist eine Veränderung der Zusammensetzung des Government Pension Fund Global. Anstatt bisher 62,5 Prozent soll der Aktienanteil künftig 70 Prozent betragen. Die Renditeerwartung wird von bisher vier Prozent auf drei Prozent reduziert. Bereits im Februar dieses Jahres hatte die Regierung über ihre diesbezüglichen Pläne informiert (BPN berichtete). Continue reading „Regierung übergibt Parlament White Paper zum Ölfonds“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Kronprinzessin Mette-Marit zur Auftaktkonferenz in Oslo©Lise Åserud / NTB scanpix Featured

Gastland Norwegen zur Buchmesse 2019

Weitere Banken und Pensionskassen aus Dakota-Projekt ausgestiegen

Der geplante Verlauf der Dakota Access Pipeline©energytransfer
Der geplante Verlauf der Dakota Access Pipeline©energytransfer

Oslo, 27. März 2017. Norwegens Kommunale Landespensionskasse KLP wird sich von den Beteiligungen der Unternehmen trennen, die an der Dakota Access Pipeline beteiligt oder in den Bau der Ölpipeline involviert sind. Wie das Unternehmen mitteilt, betrifft dies die Unternehmen Energy Transfer Partners, Phillips 66, Enbridge Inc. and Marathon Petroleum Corporation. Insgesamt ist der Pensionsfonds mit 580 Millionen NOK in den Unternehmen engagiert. Continue reading „Weitere Banken und Pensionskassen aus Dakota-Projekt ausgestiegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Kronprinzessin Mette-Marit zur Auftaktkonferenz in Oslo©Lise Åserud / NTB scanpix Featured

Gastland Norwegen zur Buchmesse 2019

Deka Immobilien investiert in Shopping-Center bei Oslo

Das Shopping Center Bekkestua Senter nahe Oslo.©Bekkestua Senter
Das Shopping Center Bekkestua Senter nahe Oslo.©Bekkestua Senter

Oslo/ Frankfurt/Main, 17. März 2017. Die Deka Immobilien GmbH hat für rund 13 Millionen Euro den zweiten Gebäudekomplex des Shopping Center Bekkestua Senter im Großraum Oslo erworben. Verkäufer ist der norwegische Projektentwickler Profier AS. Die Liegenschaft ist für den Bestand des Spezialfonds WestInvest Target Select Shopping bestimmt. Continue reading „Deka Immobilien investiert in Shopping-Center bei Oslo“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Kronprinzessin Mette-Marit zur Auftaktkonferenz in Oslo©Lise Åserud / NTB scanpix Featured

Gastland Norwegen zur Buchmesse 2019

Antizyklischer Kapitalpuffer unverändert

Oslo, 16. März 2017. Das Finanzministerium lässt den antizyklischen Kapitalpuffers für Finanzinstitute unverändert. Die Regierung folgt damit der Empfehlung der norwegischen Zentralbank Norges Bank für das 1. Quartal 2017. Am 15. Dezember vergangenen Jahres hatte das Finanzministerium beschlossen, dass Banken ab 31. Dezember 2017 einen antizyklischen Kapitalpuffer in Höhe von zwei Prozent bilden sollen. Aktuell liegen die Anforderungen für den antizyklischen Kapitalpuffer für Finanzinstitute bei 1,5 Prozent. Continue reading „Antizyklischer Kapitalpuffer unverändert“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Kronprinzessin Mette-Marit zur Auftaktkonferenz in Oslo©Lise Åserud / NTB scanpix Featured

Gastland Norwegen zur Buchmesse 2019

Ölfonds künftig mit höherem Aktienanteil und geringerer Renditeerwartung

Oslo, 16. Februar 2017. Norwegens Regierung hat zwei grundlegende Entscheidung bezüglich des Managements des Government Pension Fund Global (GPFG), des Ölfonds des Landes, und der Steuerpolitik getroffen. Die Regierung wird dem Parlament am 31. März 2017 gemeinsam mit der Präsentation des Jahresberichtes des Fonds den Vorschlag unterbreiten, die Aktienanteile des Fonds auf 70 Prozent zu erhöhen. Darüber hinaus werde sie vorschlagen, die Renditeerwartung des Fonds von vier auf drei Prozent zu reduzieren. Diese Schätzung wirke sich auf die Steuerpolitik aus.

Continue reading „Ölfonds künftig mit höherem Aktienanteil und geringerer Renditeerwartung“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Kronprinzessin Mette-Marit zur Auftaktkonferenz in Oslo©Lise Åserud / NTB scanpix Featured

Gastland Norwegen zur Buchmesse 2019

Steuerflucht: Rekord bei Selbstanzeigen

Die bevorzugte Steueroase für Norweger ist die Schweiz©BPN
Die bevorzugte Steueroase für Norweger ist die Schweiz©BPN

Oslo, 7. Februar 2017. 515 Menschen haben sich im vergangenen Jahr bei der norwegischen Steuerbehörde Skatteetaten gemeldet, um über ihr im Ausland angelegtes und bisher nicht versteuertes Vermögen zu informieren – 34 Prozent mehr als 2015. „Die Zahl derer, die ihre Steuerschuld freiwillig bei uns begleichen, nimmt von Jahr zu Jahr zu“, sagt Hans Christian Holte, Direktor der Steuerbehörde. Die Enthüllungen der Panama-Papiere und Bahamas-Leaks sowie der zunehmende Informationsaustausch zwischen den Steuerbehörden hätten einen großen Einfluss auf das Steuerverhalten. Continue reading „Steuerflucht: Rekord bei Selbstanzeigen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Kronprinzessin Mette-Marit zur Auftaktkonferenz in Oslo©Lise Åserud / NTB scanpix Featured

Gastland Norwegen zur Buchmesse 2019

Garantievereinbarungen zwischen EIF und Innovation Norway

Vertragsunterzeichnung zwischen EIF und Innovation Norway in Oslo©Tom Hansen
Vertragsunterzeichnung zwischen EIF und Innovation Norway in Oslo©Tom Hansen

Oslo, 23. Januar 2017. Der European Investment Fund (EIF) und Innovation Norway, Norwegens staatliche Innovations- und Entwicklungsagentur, haben zwei Garantievereinbarungen unterzeichnet. Damit soll kleinen und mittelständischen Unternehmen des Landes ein besserer Zugang zu Kapital in einer Wachstums- und Restrukturierungsphase gewährt werden. Die Vereinbarung sind Teil des EU-Programms für Forschung und Innovation Horizon 2020.

Continue reading „Garantievereinbarungen zwischen EIF und Innovation Norway“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Kronprinzessin Mette-Marit zur Auftaktkonferenz in Oslo©Lise Åserud / NTB scanpix Featured

Gastland Norwegen zur Buchmesse 2019

Zentralbank verkauft täglich eine Milliarde NOK Fremdwährung

Das Gebäude der Norges Bank in Oslo©ESPEN SCHIVE
Das Gebäude der Norges Bank in Oslo©ESPEN SCHIVE

Oslo, 30. Dezember 2016. Die norwegische Zentralbank Norges Bank wird im Januar 2017 Fremdwährung in Höhe von umgerechnet 1.000 Millionen NOK pro Tag im Auftrag der Regierung verkaufen. Die Zentralbank kauft jeden Monat Fremdwährung vom State’s Direct Financial Interest (SDFI), einer 1985 gegründeten Einrichtung, über die der norwegische Staat Anteile an Lizenzen und Petroleum-Fazilitäten hält. Die Werte des SDFI werden von der staatseigenen Petoro AS gemanagt. Wenn der Netto-Cash-Flow der Regierung aus den Petrolum-Aktivitäten das Budgetdefizit des Nicht-Öl-Bereiches überschreitet, wird ein Teil der Fremdwährungskäufe des SDFI an den Government Pension Fund Global (GPFG) transferiert. Norges Bank verkauft die verbleibende Summe am Markt. Continue reading „Zentralbank verkauft täglich eine Milliarde NOK Fremdwährung“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Kronprinzessin Mette-Marit zur Auftaktkonferenz in Oslo©Lise Åserud / NTB scanpix Featured

Gastland Norwegen zur Buchmesse 2019