Kategorie: Bauwirtschaft

Weiterer NIB-Kredit für Straßenbau in Norwegen

Mit den Kreditmitteln wird der vierspurige Ausbau der E18 auf einer neuen Trasse zwischen Rugtvedt und Dørdal finanziert©TS
Mit den Kreditmitteln wird der vierspurige Ausbau der E18 auf einer neuen Trasse zwischen Rugtvedt und Dørdal finanziert©TS

HELSINKI, 5. Juli 2017. Die Nordische Investitionsbank NIB hat dem norwegischen Mautstraßenbetreiber Vegfinans AS einen weiteren Kredit bewilligt. Nach der Freigabe von 1,5 Milliarden Kronen (156 Millionen Euro) für den Ausbau der Schnellstraße E6 Ende Juni erhält Vegfinans nochmals eine Milliarde Kronen (105 Millionen Euro) für den Ausbau der E18 westlich von Porsgrunn in der südnorwegischen Provinz Telemark. Die E18 führt von Oslo nach Kristiansand und ist damit eine der Hauptverkehrsadern im Süden des Landes. Continue reading „Weiterer NIB-Kredit für Straßenbau in Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Neues Erdölvorkommen im Johan Castberg-Feld entdeckt

NRC Group übernimmt Alti

LYSAKER, 6. Juli 2017. Das norwegische Infrastrukturbauunternehmen NRC Group  übernimmt das Branchenunternehmen Alti. Wie NRC mitteilt, wurde der am 29. Juni vereinbarte Kauf von 100% der Anteile an der Alti Bygg og Anlegg AS zum Preis von 200 Millionen Kronen (21 Millionen Euro) am 6. Juli abgeschlossen.

Continue reading „NRC Group übernimmt Alti“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Neues Erdölvorkommen im Johan Castberg-Feld entdeckt

NIB-Kredit für Ausbau der E6

Die Schnellstraße E6 soll zwischen Kolomoen und Moelv ausgebaut werden. Foto: nib.int

 

HELSINKI, 30. Juni 2017. Der norwegische Mautstraßenbetreiber Vegfinans E6 Gardermoen-Moelv AS erhält einen Kredit der Nordischen Investitionsbank (NIB) über 1,5 Milliarden Kronen (156 Millionen Euro) für den Ausbau der Schnellstraße E6 zwischen Kolomoen und Moelv in der Provinz Hedmark. Das Projekt sieht den vierspurigen Ausbau der bislang zwei-bis dreispurigen Strecke auf einer Länge von 42,7 km vor. Ziel ist die Verkürzung der Fahrtzeiten und die Senkung der Unfallzahlen sowie eine Verbesserung des Verkehrsflusses auf der wichtigen Nord-Süd-Route.

„Der Ausbau der Schnellstraße E6 wird der Provinz Hedmark helfen, das steigende Verkehrsaufkommen zu bewältigen. Die verbesserten Logistik- und Transportverbindungen werden zur wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit der Region beitragen“, erklärte Henrik Normann, President & CEO der Förderbank.

Der Beginn der Bauarbeiten ist in diesen Wochen geplant, die Fertigstellung bis 2021. Die Ausschreibungen werden von der staatlichen Straßenbaugesellschaft Nye Veier AS vorgenommen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Neues Erdölvorkommen im Johan Castberg-Feld entdeckt

Entra übernimmt Sundtkvartalet vollständig

Der Bürokomplex Sundtkvartalet im Zentrum von Oslo. Foto: Skanska

 

OSLO, 5. Juli 2017. Der norwegische Immobilienkonzern Entra hat mit Skanska Commercial Development Norway einen Vertrag zur Übernahme der ausstehenden 50 % der Anteile an dem Bürokomplex Sundtkvartalet im Zentrum von Oslo unterzeichnet. Der Preis liegt bei 795 Millionen Kronen (84 Millionen Euro). Dem Vertrag zufolge wird Entra den Anteil von Skanska zum 30. September übernehmen.

Continue reading „Entra übernimmt Sundtkvartalet vollständig“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Neues Erdölvorkommen im Johan Castberg-Feld entdeckt

GTAI veröffentlicht Informationen zu Produktmärkten in Norwegen

Oslo, 22. Juni 2017. Germany Trade & Invest hat einen Überblick über einzelne Branchen in Norwegen veröffentlicht. Autor Heiko Steinacher beschreibt aktuelle Entwicklungen im Öl- und Gassektor, im Maschinenbau, in der chemischen Industrie, in der Energie- und Bauwirtschaft, in der Gesundheitswirtschaft und im Schiffbau.

Lesen Sie den Beitrag hier.

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Neues Erdölvorkommen im Johan Castberg-Feld entdeckt

Norwegens Hochbau setzt Höhenflug fort

Oslo, 4. Mai 2017 (von Heiko Steinacher, GTAI). Norwegens Bauwirtschaft ist laut dem Forschungsinstitut Prognosesenteret 2016 um etwa fünf Prozent gewachsen, der Anlagenbau sogar um zehn Prozent. Im Jahr 2017 soll sich die Zunahme auf ein Prozent entschleunigen, der Anlagenbau wird mit etwa acht Prozent aber weiter expansiv bleiben. Besonders zugelegt hat zu Jahresbeginn der Wohnungsbau. Fachleute erwarten, dass sich dieser Teilmarkt – ähnlich wie vor einigen Jahren der Transportinfrastrukturbereich – schon aus Kapazitätsgründen bald stärker für ausländische Wettbewerber öffnen wird.

Lesen Sie hier den ganzen Branchenbericht.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Neues Erdölvorkommen im Johan Castberg-Feld entdeckt

Bauindustrie in guter Verfassung

Oslo, 20. April 2017. Norwegens Bauindustrie ist in guter Verfassung. Die Umsätze der Branche betrugen 2016 nach Angaben der Statistikbehörde SSB 437,2 Milliarden NOK, ein Wachstum um 5,7 Prozent gegenüber 2015. Der Straßen- und Schienenbau legte sogar um 9,6 Prozent zu. Die Umsätze beim Bau von Wohn- und Geschäftshäusern wuchsen um 5,6 Prozent. Continue reading „Bauindustrie in guter Verfassung“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Neues Erdölvorkommen im Johan Castberg-Feld entdeckt

Längster und tiefster Untersee-Straßentunnel entsteht in Rogaland

Oslo, 5. April 2017. Die Regierung hat Vorschläge für die Entwicklung und Finanzierung des Rogfast-Tunnels vorgelegt, des mit 26,7 Kilometern weltweit längsten und tiefsten Untersee-Straßentunnels. Er verbindet Harestad, nördlich von Stavanger gelegen, mit der Gemeinde Bokn in Rogaland. Es ist das erste große Vorhaben innerhalb des Projekts E39, das einen Ersatz aller Fährverbindungen auf der Schnellstraße an der Westküste von Kristiansand bis Trondheim vorsieht. Continue reading „Längster und tiefster Untersee-Straßentunnel entsteht in Rogaland“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Neues Erdölvorkommen im Johan Castberg-Feld entdeckt

Ein Schiffstunnel für die Sicherheit

Den Stad-Schiffstunnel kann auch das größte Hurtigruten-Schiff, die Midnatsol, passieren.©Norwegian Coastal Administration
Den Stad-Schiffstunnel kann auch das größte Hurtigruten-Schiff, die Midnatsol, passieren.©Norwegian Coastal Administration

Oslo, März 2017. Als wäre eine Reise mit den Hurtigruten durch Norwegens Fjorde nicht schon spektakulär genug. Bald werden die Touristen auf ihrem Weg entlang der Küste nicht nur riesige Wasserfälle, gigantische Felsvorsprünge oder atemberaubende Nordlichter bestaunen können – bald gehört auch eine Durchfahrt durch einen Tunnel nahe der Ortschaft Stad zum Reiseprogramm. Die technische Machbarkeitsstudie des Tunnel-Projektes ist abgeschlossen, Anfang Januar dieses Jahres wurde das Vorhaben für die Prüfung der Umweltverträglichkeit eingereicht, und im kürzlich veröffentlichten Nationalen Transportplan 2018 bis 2029 wird der Stad-Tunnel von der norwegischen Küstenadministration Kystverket empfohlen. Alle Zeichen deuten darauf hin, dass diese Weltneuheit tatsächlich Realität werden wird.

Continue reading „Ein Schiffstunnel für die Sicherheit“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Neues Erdölvorkommen im Johan Castberg-Feld entdeckt

Implenia-Projekt für den Preis „Construction Project of the Year 2016“ nominiert

Rund 80 Kilometer nordwestlich von Lillehammer realisierte Implenia mit der neuen E6 den bei Vertragsunterzeichnung größten, jemals von der norwegischen Straßenbaubehörde als Einzelauftrag vergebenen Auftrag im Straßenbau.©implenia
Rund 80 Kilometer nordwestlich von Lillehammer realisierte Implenia mit der neuen E6 den bei Vertragsunterzeichnung größten, jemals von der norwegischen Straßenbaubehörde als Einzelauftrag vergebenen Auftrag im Straßenbau.©implenia

Dietlikon, 7. März 2017. Mit einem Volumen von rund 1,595 Milliarden NOK war der Bau der 80 Kilometer langen Straße E6 Frya-Sjoa nordwestlich von Lillehammer bei Vertragsunterzeichnung der größte, jemals einzeln vergebene Auftrag im Straßenbau in der Geschichte Norwegens. Er ging an das Schweizer Unternehmen Implenia (60 Prozent) und die ARGE-Partnerin K.A. Aurstad. Das Vorhaben wurde von Januar 2014 bis Dezember 2016 realisiert.

Jetzt nominierte die Jury des norwegischen Branchenmagazins „Byggeindustrien“ das Infrastrukturprojekt für den Preis „Construction Project of the Year 2016“. Continue reading „Implenia-Projekt für den Preis „Construction Project of the Year 2016“ nominiert“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Neues Erdölvorkommen im Johan Castberg-Feld entdeckt