Kategorie: Bauwirtschaft

Neubau der AHK Norwegen für Architekturpreis nominiert

Mehr Informationen zum neuen Gebäude der AHK Norwegen gibt es ab September in einer Ausstellung auf dem Rathausplatz in Norwegen@AHK Norwegen
Mehr Informationen zum neuen Gebäude der AHK Norwegen gibt es ab September in einer Ausstellung auf dem Rathausplatz in Norwegen@AHK Norwegen

Oslo, 1. September 2017. Die AHK Norwegen ist mit ihrem im März 2016 eröffneten Neubau für den Oslo-City-Architekturpreis nominiert. Das von den Architekten C.F. Møller Norge und Dahle & Breitenstein entworfene Gebäude gehört zu den 21 Kandidaten für die Ehrung. Alle Kandidaten werden ab September auf dem Rathausplatz in einer Ausstellung präsentiert. Der Wettbewerb ist eine Auszeichnung der Stadt Oslo, bei dem alle Stadtbewohner Vorschläge einbringen konnten. Ziel des Oslo-City-Architekturpreises ist es, das Interesse an der Architektur und der Stadtentwicklung in Oslo zu fördern, und die neuesten und innovativsten Projekte der Stadt zu präsentieren.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× 60 Jugendliche aus Norwegen und Deutschland trafen sich beim 11. Deutsch-Norwegischen Jugendforum in Berlin.©DNJF Featured

11. Deutsch-Norwegisches Jugendforum in Berlin

Schweizer Konzern Implenia trauert um Stig Ingar Evje

Dietlikon/Oslo, 30. August 2017. Stig Ingar Evje, ehemaliger CEO von Implenia Norge, ist verstorben. Das teilte der Schweizer Konzern mit. Anfang Mai war der ehemalige CEO von Implenia Norge nach einer Wanderung im norwegischen Sjusjøen nicht mehr zurückgekehrt und galt seither als vermisst. Verwaltungsrat, Group Executive Board und die Mitarbeitenden von Implenia sprechen der Familie ihr aufrichtiges Beileid aus. „Wir haben bis zum Schluss gehofft, dass Stig wohlbehalten zurückkehrt. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei bei der Familie“, sagte CEO Anton Affentranger. Continue reading „Schweizer Konzern Implenia trauert um Stig Ingar Evje“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× 60 Jugendliche aus Norwegen und Deutschland trafen sich beim 11. Deutsch-Norwegischen Jugendforum in Berlin.©DNJF Featured

11. Deutsch-Norwegisches Jugendforum in Berlin

Splitkon baut erstes Massivholz-Werk Norwegens

Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen der Splitkon AS und der Entwicklungsgesellschaft Siva zum Bau einer Massivholzfabrik in Åmot©Splitkon
Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen der Splitkon AS und der Entwicklungsgesellschaft Siva zum Bau einer Massivholzfabrik in Åmot©Splitkon

Åmot, 9. August 2017. Der norwegische Holzverarbeiter Splitkon AS wird die erste Brettsperrholz (BSP)-Fabrik Norwegens bauen, die gleichzeitig die größte Fabrik dieser Art in Skandinavien werden wird. Eine entsprechende Vereinbarung wurde mit der staatlichen Entwicklungsgesellschaft Siva unterzeichnet. Das geplante Werk wird über eine Kapazität von rund 60.000 m³/Jahr verfügen und kann BSP-Elemente mit bis zu 3,6 Meter Höhe und 16 Meter Länge sowie bis 30 Zentimeter Stärke herstellen. Continue reading „Splitkon baut erstes Massivholz-Werk Norwegens“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× 60 Jugendliche aus Norwegen und Deutschland trafen sich beim 11. Deutsch-Norwegischen Jugendforum in Berlin.©DNJF Featured

11. Deutsch-Norwegisches Jugendforum in Berlin

Estnischer Holzverarbeiter gründet Tochter in Norwegen

Palmako bietet ein breites Spektrum an Holzprodukten für den Garten und die Terrasse.©Palmako
Palmako bietet ein breites Spektrum an Holzprodukten für den Garten und die Terrasse.©Palmako

Tallinn, 9. August 2017. Der estnische Holzverarbeiter AS Palmako hat ein Tochterunternehmen in Norwegen gegründet. Das Unternehmen erhofft sich dadurch einen besseren Absatz in Norwegen und eine Steigerung des Umsatzes in Skandinavien insgesamt. Continue reading „Estnischer Holzverarbeiter gründet Tochter in Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× 60 Jugendliche aus Norwegen und Deutschland trafen sich beim 11. Deutsch-Norwegischen Jugendforum in Berlin.©DNJF Featured

11. Deutsch-Norwegisches Jugendforum in Berlin

Weiterer NIB-Kredit für Straßenbau in Norwegen

Mit den Kreditmitteln wird der vierspurige Ausbau der E18 auf einer neuen Trasse zwischen Rugtvedt und Dørdal finanziert©TS
Mit den Kreditmitteln wird der vierspurige Ausbau der E18 auf einer neuen Trasse zwischen Rugtvedt und Dørdal finanziert©TS

HELSINKI, 5. Juli 2017. Die Nordische Investitionsbank NIB hat dem norwegischen Mautstraßenbetreiber Vegfinans AS einen weiteren Kredit bewilligt. Nach der Freigabe von 1,5 Milliarden Kronen (156 Millionen Euro) für den Ausbau der Schnellstraße E6 Ende Juni erhält Vegfinans nochmals eine Milliarde Kronen (105 Millionen Euro) für den Ausbau der E18 westlich von Porsgrunn in der südnorwegischen Provinz Telemark. Die E18 führt von Oslo nach Kristiansand und ist damit eine der Hauptverkehrsadern im Süden des Landes. Continue reading „Weiterer NIB-Kredit für Straßenbau in Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× 60 Jugendliche aus Norwegen und Deutschland trafen sich beim 11. Deutsch-Norwegischen Jugendforum in Berlin.©DNJF Featured

11. Deutsch-Norwegisches Jugendforum in Berlin

NRC Group übernimmt Alti

LYSAKER, 6. Juli 2017. Das norwegische Infrastrukturbauunternehmen NRC Group  übernimmt das Branchenunternehmen Alti. Wie NRC mitteilt, wurde der am 29. Juni vereinbarte Kauf von 100% der Anteile an der Alti Bygg og Anlegg AS zum Preis von 200 Millionen Kronen (21 Millionen Euro) am 6. Juli abgeschlossen.

Continue reading „NRC Group übernimmt Alti“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× 60 Jugendliche aus Norwegen und Deutschland trafen sich beim 11. Deutsch-Norwegischen Jugendforum in Berlin.©DNJF Featured

11. Deutsch-Norwegisches Jugendforum in Berlin

NIB-Kredit für Ausbau der E6

Die Schnellstraße E6 soll zwischen Kolomoen und Moelv ausgebaut werden. Foto: nib.int

 

HELSINKI, 30. Juni 2017. Der norwegische Mautstraßenbetreiber Vegfinans E6 Gardermoen-Moelv AS erhält einen Kredit der Nordischen Investitionsbank (NIB) über 1,5 Milliarden Kronen (156 Millionen Euro) für den Ausbau der Schnellstraße E6 zwischen Kolomoen und Moelv in der Provinz Hedmark. Das Projekt sieht den vierspurigen Ausbau der bislang zwei-bis dreispurigen Strecke auf einer Länge von 42,7 km vor. Ziel ist die Verkürzung der Fahrtzeiten und die Senkung der Unfallzahlen sowie eine Verbesserung des Verkehrsflusses auf der wichtigen Nord-Süd-Route.

„Der Ausbau der Schnellstraße E6 wird der Provinz Hedmark helfen, das steigende Verkehrsaufkommen zu bewältigen. Die verbesserten Logistik- und Transportverbindungen werden zur wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit der Region beitragen“, erklärte Henrik Normann, President & CEO der Förderbank.

Der Beginn der Bauarbeiten ist in diesen Wochen geplant, die Fertigstellung bis 2021. Die Ausschreibungen werden von der staatlichen Straßenbaugesellschaft Nye Veier AS vorgenommen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× 60 Jugendliche aus Norwegen und Deutschland trafen sich beim 11. Deutsch-Norwegischen Jugendforum in Berlin.©DNJF Featured

11. Deutsch-Norwegisches Jugendforum in Berlin

Entra übernimmt Sundtkvartalet vollständig

Der Bürokomplex Sundtkvartalet im Zentrum von Oslo. Foto: Skanska

 

OSLO, 5. Juli 2017. Der norwegische Immobilienkonzern Entra hat mit Skanska Commercial Development Norway einen Vertrag zur Übernahme der ausstehenden 50 % der Anteile an dem Bürokomplex Sundtkvartalet im Zentrum von Oslo unterzeichnet. Der Preis liegt bei 795 Millionen Kronen (84 Millionen Euro). Dem Vertrag zufolge wird Entra den Anteil von Skanska zum 30. September übernehmen.

Continue reading „Entra übernimmt Sundtkvartalet vollständig“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× 60 Jugendliche aus Norwegen und Deutschland trafen sich beim 11. Deutsch-Norwegischen Jugendforum in Berlin.©DNJF Featured

11. Deutsch-Norwegisches Jugendforum in Berlin

GTAI veröffentlicht Informationen zu Produktmärkten in Norwegen

Oslo, 22. Juni 2017. Germany Trade & Invest hat einen Überblick über einzelne Branchen in Norwegen veröffentlicht. Autor Heiko Steinacher beschreibt aktuelle Entwicklungen im Öl- und Gassektor, im Maschinenbau, in der chemischen Industrie, in der Energie- und Bauwirtschaft, in der Gesundheitswirtschaft und im Schiffbau.

Lesen Sie den Beitrag hier.

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× 60 Jugendliche aus Norwegen und Deutschland trafen sich beim 11. Deutsch-Norwegischen Jugendforum in Berlin.©DNJF Featured

11. Deutsch-Norwegisches Jugendforum in Berlin

Norwegens Hochbau setzt Höhenflug fort

Oslo, 4. Mai 2017 (von Heiko Steinacher, GTAI). Norwegens Bauwirtschaft ist laut dem Forschungsinstitut Prognosesenteret 2016 um etwa fünf Prozent gewachsen, der Anlagenbau sogar um zehn Prozent. Im Jahr 2017 soll sich die Zunahme auf ein Prozent entschleunigen, der Anlagenbau wird mit etwa acht Prozent aber weiter expansiv bleiben. Besonders zugelegt hat zu Jahresbeginn der Wohnungsbau. Fachleute erwarten, dass sich dieser Teilmarkt – ähnlich wie vor einigen Jahren der Transportinfrastrukturbereich – schon aus Kapazitätsgründen bald stärker für ausländische Wettbewerber öffnen wird.

Lesen Sie hier den ganzen Branchenbericht.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× 60 Jugendliche aus Norwegen und Deutschland trafen sich beim 11. Deutsch-Norwegischen Jugendforum in Berlin.©DNJF Featured

11. Deutsch-Norwegisches Jugendforum in Berlin