Kategorie: Transport & Logistik

Posten Norge testet amerikanischen Lkw mit Hydrogen-Antrieb

Der Wasserstoff-Elektro-Truck Nikola 3 des amerikanischen Unternehmens Nikola Motors wird von der norwegischen Post eingesetzt©Nikola
Der Wasserstoff-Elektro-Truck Nikola 3 des amerikanischen Unternehmens Nikola Motors wird von der norwegischen Post eingesetzt©Nikola

Oslo, 7. November 2018. Die norwegische Post, Posten Norge, will grüner werden. Im Zuge der Umstellung auf einen emissionsarmen Fuhrpark hat das Unternehmen jetzt einen Wasserstoff-Elektro-Truck des Modells Nikola 3 von der amerikanischen Firma Nikola Motors bestellt. Das Auto wurde speziell für europäische Straßen und Bedingungen entwickelt. Continue reading „Posten Norge testet amerikanischen Lkw mit Hydrogen-Antrieb“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Norwegens Bahn legt an Tempo zu

Der Personenverkehr steht beim Ausbau des Schienennetzes an erster Stelle. Die meisten Mittel sollen weiterhin in das Passagierprojekt InterCity fließen.©BPN
Der Personenverkehr steht beim Ausbau des Schienennetzes an erster Stelle.©BPN

Stockholm, 6.November 2018 (von Michal Wozniak und Romy Helm,GTAI). Der Trend zum Gütertransport auf der Straße macht den norwegischen Bahngesellschaften zu schaffen. Höhere Investitionsausgaben sollen Abhilfe schaffen. Der Haushaltsplan der norwegischen Regierung sieht für 2019 Investitionsausgaben für den Infrastrukturausbau von 73 Milliarden NOK, etwa 7,7 Milliarden Euro, vor – rund acht Prozent mehr als im Vorjahr. Die Mittelzuteilung für die Schieneninfrastruktur soll mit über zwölf Prozent deutlich schneller wachsen und über 26 Milliarden NOK, etwa 2,8 Milliarden Euro, betragen.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Norwegens Güterverkehr wächst kontinuierlich

Stockholm, 5. November 2018  (Von Michal Wozniak und Romy Helm, GTAI). Norwegens Regierung will 2019 über 7,7 Milliarden Euro für Infrastrukturinvestitionen ausgeben. Der größte Teil des im Vergleich zum Vorjahr um knapp acht Prozent gewachsenen Geldtopfes wird dem Amt für Öffentliche Straßen, Statens vegvesen, zugutekommen. Im Rahmen des Nationalen Transportplans 2018 bis 2029 ist dieser für 50 große Autobahnprojekte im Gesamtwert von geschätzten 135 Milliarden NOK (etwa 14,2 Milliarden Euro) verantwortlich. Damit wie geplant 30 der Vorhaben bis 2023 fertiggestellt werden können, wird Statens vegvesen 2019 mit nahezu 32 Milliarden nkr (etwa 3,3 Milliarden Euro) bezuschusst.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Küstenverwaltung: Schiffstunnel wird nicht für Hurtigruten gebaut

2026 soll der Stad-Schiffstunnel eröffnet werden.©Küstenverwaltung
2026 soll der Stad-Schiffstunnel eröffnet werden.©Kystverket

Stad, 23. Oktober 2018. Der Stad-Schiffstunnel, der 2026 als der erste Schiffstunnel der Welt eröffnet werden soll, werde nicht allein für Hurtigruten gebaut, sagte Randi Paulsen Humborstad, Projektleiterin der norwegischen  Küstenverwaltung Kystverket gegenüber dem Teknisk Ukeblad TU. Hurtigruten hatte Ende vergangene Woche in einem Brief an  das Verkehrsministerium, die Küstenverwaltung und weitere Mitglieder der Interessengemeinschaft Stad Schiffstunnel mitgeteilt, dass seine beliebten Postschiffe auf der Route zwischen Bergen und Kirkenes den Tunnel nicht nutzen werden. Continue reading „Küstenverwaltung: Schiffstunnel wird nicht für Hurtigruten gebaut“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

„Nachteile der Fähren abschaffen, nicht die Fähren“ SINTEF präsentiert Alternative zum Bau von Brücken und Tunneln auf der Küstenstraße E39

Sintef-Wissenschaflter sehen den Einsatz kleiner autonom fahrender elektrischer Fähren als Alternative zum Bau von Brücken und Tunneln.©SINTEF
SINTEF-Wissenschaflter sehen den Einsatz kleiner autonom fahrender elektrischer Fähren als Alternative zum Bau von Brücken und Tunneln.©SINTEF

Trondheim, 27. September 2018. Wissenschaftler des norwegischen Forschungsinstituts SINTEF Ocean schlagen Alternativen zum Ausbau der Küstenstraße E39 von Kristiansand nach Trondheim vor. Anstelle großer und teurer Brücken und Tunnel sollten eher kleine, automatisierte Fähren eingesetzt werden, mit denen durch intelligente Planung Wartezeiten vermieden und Kosten gespart werden können, schreiben Beate Kvamstad-Lervold und Ørnulf Jan Rødseth, Senior Scientists am Forschungsinstitut SINTEF Ocean, in einem Artikel. Man müsse die Nachteile der Fähren abschaffen, nicht die Fähren. Continue reading „Nachteile der Fähren abschaffen, nicht die Fähren“ SINTEF präsentiert Alternative zum Bau von Brücken und Tunneln auf der Küstenstraße E39

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Neue Bahntrasse zwischen Larvik und Porsgrunn offiziell eröffnet

Unter den sieben Tunneln und zehn Brücken auf der Strecke befindet sich die 436 Meter lange Halvannet-Brücke©Hans Morten Tamnes.
Durch sieben Tunneln und über zehn Brücken, unter anderem die 436-Meter-lange-Halvannet-Brücke, führt neue ausgebaute Strecke.©Hans Morten Tamnes

Larvik, 28. September 2018. Norwegens Verkehrsminister Jon Georg Dale eröffnete am 28. September die zweispurige Eisenbahnstrecke zwischen Larvik und Porsgrunn. Mit der Erweiterung des Schienenstrangs auf zwei Gleise wurde die Fahrzeit um 20 Minuten auf nur zwölf Minuten reduziert. Continue reading „Neue Bahntrasse zwischen Larvik und Porsgrunn offiziell eröffnet“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Entwicklung im Westen dank Brücken und Tunnel Statens vegvesen sieht fährenfreie Küstenstraße E 39 als Katalysator für die Aufschwung der Regionen

Noch verbinden Fähren auf der E 39 Stavanger und Bergen. Doch bald soll es nur noch Brücken und Tunnel geben. ©BPN
Noch verbinden Fähren auf der E 39 Stavanger und Bergen. Doch bald soll es nur noch Brücken und Tunnel geben. ©BPN

Oslo, 25. Oktober 2018. Mit dem Bau einer durchgehenden Straße zwischen den Städten Stord und Os im Westen Norwegens werden  die beiden größten Städte der Westküste direkt miteinander verbunden. Dies werde die Regionen im Westen Norwegens wirtschaftlich vorantreiben. Die gesamte Region profitiere davon, erklärten Signe Eikenes und Kjell Håvard Belsvik, Projektleiter der Norwegischen Straßenverwaltung Statens vegvesen. Ihre Argumente für den Bau des fährenfreien Highways E 39 legten sie jetzt auf der Homepage der Straßenbaubehörde dar. Continue reading Entwicklung im Westen dank Brücken und Tunnel Statens vegvesen sieht fährenfreie Küstenstraße E 39 als Katalysator für die Aufschwung der Regionen

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Erste Enteisungs- und Waschanlage für Flugzeuge in Skien vorgestellt

Die weltweit erste Enteisungs- und Waschanlage für Flugzeuge wurde in Skien präsentiert.@MSG/Video_Bildschirmprint
Die weltweit erste Enteisungs- und Waschanlage für Flugzeuge wurde am 15. September in Skien präsentiert.@MSG/Video_Bildschirmprint

Skien, 15. September 2018. Svein Gunnar Mæland, Inhaber des Unternehmens MSG Production AS, präsentierte am 15. September die erste automatische Enteisungs- und Waschanlage für Flugzeuge weltweit. Bisher hat das Unternehmen 80 Millionen NOK in den Bau des Prototypen am Flughafen Skien, Geitryggen, investiert. Das EU-Programm Horizont 2020 fördert das Projekt mit 2,5 Millionen Euro. Continue reading „Erste Enteisungs- und Waschanlage für Flugzeuge in Skien vorgestellt“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Tunneldurchbruch bei Follobanen

Bauarbeiter und Gäste warten auf den Durchbruch der Tunnelbohrmaschinen im Folloban-Projekt.@Nicolas Tourrencein 20 Kilometer langer doppelröhriger Tunnel
Bauarbeiter und Gäste warten auf den Durchbruch der Tunnelbohrmaschinen im Folloban-Projekt.@Nicolas Tourrenc

Oslo, 11. September 2018. “Königin Eufemia” und  “Königin Ellisiv”, zwei von vier Tunnelbohrmaschinen der Herrenknecht AG, Schwanau, die seit zwei Jahren beim Bau der neuen Eisenbahnstrecke Follo Line in Norwegen im Einsatz sind, haben am 11. September den Durchbruch geschafft. Damit sind zwei Drittel des größten Infrastrukturprojektes in Norwegen fertiggestellt. Continue reading „Tunneldurchbruch bei Follobanen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Nel ASA baut weltweit größte Elektrolyseur-Produktionsanlage

©Nikola
©Nikola

Oslo, 22. August 2018. Die norwegische Nel ASA baut eine neue Elektrolyseuranlage. Wie das Unternehmen informiert, handelt es sich dabei um die weltweit größte Anlage, die darüber hinaus  vollautomatisch arbeitet, so dass durch die erreichte Effizienz die Produktionskosten derart reduzieren werden, dass die Anlage als Game Changer für den Einsatz von Wasserstoff als Fahrzeugantrieb gilt. Die Gesamtentwicklung wird eine Kapazität von 360 MW/Jahr haben, etwa das Zehnfache der derzeitigen jährlichen Produktionskapazität. Auftraggeber und Investor ist die amerikanische Nikola Motor Company (Nikola). Continue reading „Nel ASA baut weltweit größte Elektrolyseur-Produktionsanlage“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher