Kategorie: E-Mobilität

Das 100.000. Elektroauto auf Norwegens Straßen

Marina Maneas Bakkum, Kommunicationsdirektor von Nissan Nordic Europe, mit dem beliebtesten E-Car-Modell Nissan LEAF© Ståle Frydenlund/elbil.no
Marina Maneas Bakkum, Kommunikationsdirektor von Nissan Nordic Europe, mit dem beliebtesten E-Car-Modell Nissan LEAF© Ståle Frydenlund/elbil.no

Oslo, 13. Dezember 2016. Früher als erwartet fährt auf Norwegens Straßen das 100.000 Elektroauto. Im Jahr 2020 sollen 400.000 batteriebetriebene Fahrzeuge unterwegs sein. „Heute feiern wir die Zulassung des 100.000 batteriebetriebenen Autos in Norwegen“, sagte Christina Bu, Generalsekretärin des Verbandes für Elektrofahrzeuge Norsk Elbilforening. „Mit der gegenwärtigen E-Mobil-Flotte werden jährlich 200.000 Tonnen CO2-eingespart. Auch wenn Elektroautos einen Anteil von nur drei Prozent an der gesamten Pkw-Flotte haben, konnte doch eine substantielle CO2-Reduzierung erreicht werden. Aber es werden mehr Fahrzeuge kommen“, so Bu. Continue reading „Das 100.000. Elektroauto auf Norwegens Straßen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©ECOHZ Featured

Tsunami der erneuerbaren Energie

Ikea-Märkte erhalten Schnellladestationen für E-Autos

Eröffnung der Schnellladestation für Elektroautos am Ikea-Markt in Slependen©Verband für Elektroautos
Eröffnung der Schnellladestation für Elektroautos am Ikea-Markt in Slependen©Verband für Elektroautos

Oslo, 25. November 2016. Ikea will alle Märkte in Norwegen mit Schnellladestationen für Elektroautos ausrüsten. Die Station am Markt Slependen weihten Norwegens Klima- und Umweltminister Vidar Helgesen und die Generalsekretärin der norwegischen Association für Elektroautos, Christina Bu, am 25. November ein. Betrieben werden die Stationen von Fortum Charge & Drive. Continue reading „Ikea-Märkte erhalten Schnellladestationen für E-Autos“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©ECOHZ Featured

Tsunami der erneuerbaren Energie

Veranstaltung zur Elektromobilität

emobil
Norwegen hat sich zum Leitmarkt für Elektromobilität entwickelt. ©Invest in Norway

Hamburg, 20. Oktober 2016. Am 7. November findet im Haus der Bayrischen Wirtschaft in München eine Veranstaltung zum Thema „Elektromobilität und nachhaltige Technologien in Norwegen“ statt. Eingeladen sind Unternehmer und Manager, die sich für den Standort Norwegen sowie für die Erfahrungen beim Umgang mit der Elektromobilität in Norwegen interessieren. Veranstalter ist Innovation Norway in Zusammenarbeit mit der AHK Norwegen und der Königlich Norwegischen Botschaft in Berlin. Continue reading „Veranstaltung zur Elektromobilität“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©ECOHZ Featured

Tsunami der erneuerbaren Energie

Statkraft investiert in E-Fahrzeug-Ladenetzbetreiber Grønn Kontakt

Grønn Kontakt will bis Ende 2018 240 neue Ladestationen in Norwegen bauen.©Statkraft
Grønn Kontakt will bis Ende 2018 240 neue Ladestationen in Norwegen bauen.©Statkraft

Oslo, 11. Oktober 2016. Statkraft erhöht seine Eigenkapital-Beteiligung am Elektrofahrzeug-Ladenetzbetreiber Grønn Kontakt, um die Elektrifizierung des Verkehrssektors weiter zu fördern. Künftig werden Statkraft und Agder Energi jeweils 41 Prozent an Grønn Kontakt halten. Bisher war Agder Energi Mehrheitseigner des Unternehmens. Continue reading „Statkraft investiert in E-Fahrzeug-Ladenetzbetreiber Grønn Kontakt“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©ECOHZ Featured

Tsunami der erneuerbaren Energie

Postautos aus Borgenhaugen: „Um Welten voraus“ Norwegische Elektrofahrzeuge für den Post- und Zeitungsvertrieb erobern internationale Märkte

Postmann Pat lebt, zumindest hat sein kleines rotes Auto den Weg in die reale Welt gefunden. Seit eineinhalb Jahren flitzt ein Postauto, das verdammt an das Automobil aus der beliebten Kinderfilmreihe „Postmann Pat“ erinnert, u. a. in Norwegen, Deutschland und Neuseeland durch die Straßen.

„Unsere Fahrer werden angehalten, die Leute wollen Fotos machen, am besten natürlich Selfies. Kinder wollen mitfahren – die Leute sind ehrlich interessiert an unseren neuen Fahrzeugen“, sagt Mark Stewart, Chief Operating Officer der New Zealand Post.

Das Fahrzeug, das so viel Aufmerksamkeit erhält, stammt aus Norwegen. Im April 2013 startete der Kfz-Zulieferer Loyds Industri in Borgenhaugen nahe der schwedischen Grenze die Produktion dieser speziell für den Post- und Zeitungsvertrieb konzipierten Fahrzeuge. Continue reading Postautos aus Borgenhaugen: „Um Welten voraus“ Norwegische Elektrofahrzeuge für den Post- und Zeitungsvertrieb erobern internationale Märkte

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©ECOHZ Featured

Tsunami der erneuerbaren Energie

Selbstfahrende E-Busse in Oslo im Einsatz

Die ersten selbstfahrenden E-Busse sind in Oslo im Einsatz.©Jarle Nyttingsnes, Ruter
Die ersten selbstfahrenden E-Busse sind in Oslo im Einsatz.©Jarle Nyttingsnes, Ruter

Oslo, 9. September 2016. Der erste Minibus ohne Fahrer ist seit 9. September in Oslo und der angrenzenden Kommune Akerhus unterwegs. Transportminister Ketil Solvik-Olsen gehörte zu den ersten Fahrgästen. Der Einsatz selbstfahrender Elektrobusse wird in Norwegen von einem Konsortium internationaler Transport- und Technologieunternehmen gefördert. Hierzu gehören die Consulting-Firma Acando, der norwegische Flughafenzurbinger Flytoget, der Telekom-Konzern Telenor, Ruter, die Management-Company für den öffentlichen Transport in Oslo und Akerhus, und NHO Transport, die Vereinigung norwegischer Transportunternehmen. Unterstützt wird das Vorhaben von Innovation Norway. Continue reading „Selbstfahrende E-Busse in Oslo im Einsatz“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©ECOHZ Featured

Tsunami der erneuerbaren Energie

Fischerei mit Ausfuhrrekord 2016

Skogsoy Bat ist einer der größten Herstellern von Fischerbooten in Norwegen.©Skogsoy Bat
Skogsoy Bat ist einer der größten Herstellern von Fischerbooten in Norwegen.©Skogsoy Bat

Oslo, 30. August 2016 (von Heiko Steinacher, GTAI). Für Norwegens Fischindustrie war 2015 ein gutes Jahr. Doch die Stimmung in der Branche ist nicht ganz ungetrübt. Kleinere Fischereiunternehmen und Gemeinden befürchten, dass die von der Regierung geplante Lockerung des teilweisen Fang-Ablieferzwangs an lokale Verarbeitungsbetriebe zu ihren Lasten gehen könnte. Die Verschärfung der Vorschriften für das Fischen in Emissions-Überwachungsgebieten (ECA) könnte die Nachfrage nach Elektroantrieben und/oder umweltfreundlichen Kraftstoffen beflügeln.

Norwegen ist der zweitgrößte Fischexporteur der Welt hinter der VR China. Im Jahr 2015 führte das Königreich Fisch und Meeresfrüchte im Wert von 74,5 Mrd. Norwegischen Kronen (nkr; etwa 8,3 Mrd. Euro, 1 Euro = 8,9496 nkr im Jahresdurchschnitt 2015) aus, fast 8,5% mehr als 2014. Die EU, in die rund zwei Drittel davon gehen, nahm sogar 17% mehr Fisch und Fischereierzeugnisse aus norwegischer Produktion ab. Exportiert werden vor allem Lachse und Fjordforellen, Kabeljau, Stockfisch und Makrelen. Etwa 60% der Branchenausfuhr sind Frischeprodukte.

Weiterlesen

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©ECOHZ Featured

Tsunami der erneuerbaren Energie

Transport als Vorreiter im Klimaschutz

Am 29. Februar 2016 veröffentlichte das Ministerium für Transport und Kommunikation den Nationalen Transportplan 2018-2029, die Strategie für die Entwicklung von Transport und Infrastruktur in den Bereichen Aviation, Eisenbahn, Schifffahrt und Straßentransport. Die Anhörung dauerte bis 1. Juli 2016. Das entsprechende White Paper wird dem norwegischen Parlament Storting im Winter/Frühjahr 2017 präsentiert. Continue reading „Transport als Vorreiter im Klimaschutz“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©ECOHZ Featured

Tsunami der erneuerbaren Energie

Regierung will keine Neuzulassungen ab 2025 für Diesel- und Benzinautos

Oslo, März 2016. Die norwegische Regierung diskutiert derzeit den Nationalen Transportplan – und will in diesem Zusammenhang ein Gesetz verabschieden: Demnach soll ab 2025 keine Neuzulassungen für Kraftfahrzeuge mit Verbrennungsmotor erteilt werden. Sie sollen durch E-Mobile und andere alternative Antriebe ersetzt werden. Auch andere Verkehrsträger sollen künftig schadstoffarm unterwegs sein: Nach 2030 sollen alle neuen Schiffe und Fähren abgasfrei sein, im Flug- und im Schwerlastverkehr soll mehr Biotreibstoff eingesetzt werden.

Gegenwärtig ist bereits fast jedes fünfte Auto, das die Norweger kaufen, ein Elektroauto.Mehr als 90.000 sind auf Norwegens Straßen unterwegs, zehn mal so viele wie vor vier Jahren. Im Jahr 2015 gab es etwa 1.350 öffentliche Ladestationen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©ECOHZ Featured

Tsunami der erneuerbaren Energie