Kategorie: Basisdaten

F&E-Ausgaben auf Rekordniveau

Oslo, 7. Mai 2018. In der norwegische Hochschulbildung und Forschung gebe es viele erfreuliche Ergebnisse, erklärte Iselin Nybø, norwegische Ministerin für Forschung und Hochschulbildung bei der Präsentation des aktuellen  Forschungsbarometers und des Berichtes des Bildungsministeriums über das Hochschulwesen. Das Forschungsbarometer gibt einen Überblick über die Forschungs- und Innovationsbemühungen in Norwegen im Zeitverlauf und vergleicht Investitionen, Ergebnisse und Forschungsprofil mit anderen Ländern. Der Bildungsbericht beschreibt die Situation und die jährliche Entwicklung der Hochschulbildung. Continue reading „F&E-Ausgaben auf Rekordniveau“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× "Future of the Fjord" fährt völlig emissionsfrei über die norwegischen Fjorde©Brødrene Aa Featured

Elektro-Katamaran zwischen Flåm und Gudvangen in Betrieb

Norwegen auf Platz 1 des Inclusive Development Index 2018

Der Inklusive Entwicklungsindex 2018 beruht auf den drei Säulen Wachstum und Entwicklung, Generationengerechtigkeit sowie Teilhabe.©World Economic Forum

Davos 22. Januar 2018. Norwegen hat das gerechteste und nachhaltigste Wirtschaftswachstum der Welt. Nach Berechnungen des Inclusive Development Index 2018 (IDI), der zur Eröffnung des Weltwirtschaftsforums in Davos vorgestellt wurde, liegt Norwegen mit einem IDI-Score von 6,08 vor Island und Luxemburg an der Spitze aller 103 untersuchten Länder bezüglich Wachstum und Entwicklung, Generationengerechtigkeit und Teilhabe. Kleine europäische Volkswirtschaften dominieren den Index, wobei Australien (9) die einzige außereuropäische Wirtschaft in den Top 10 ist. Deutschland belegt Platz 12. Continue reading „Norwegen auf Platz 1 des Inclusive Development Index 2018“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× "Future of the Fjord" fährt völlig emissionsfrei über die norwegischen Fjorde©Brødrene Aa Featured

Elektro-Katamaran zwischen Flåm und Gudvangen in Betrieb

Neuerscheinung: Norwegen superlativ. Rankings, Rekorde & Innovationen.

Berlin, 17. November 2017. Norwegen ist ein Land der Superlative. Das Land hat die glücklichsten Menschen der Welt, die längsten Tunnel, die meisten Elektroautos pro Einwohner, die umweltfreundlichste Aluminiumproduktion, den ersten schwimmenden Windpark, das höchste Holzhaus und in Kürze das erste Unterwasser-Restaurant Europas.  Im Verlag Falkner Business Publishing GmbH, Berlin, erscheint Mitte Dezember – pünktlich vor Weihnachten –  das Buch “Norwegen superlativ. Rankings, Rekorde & Innovationen.” Continue reading „Neuerscheinung: Norwegen superlativ. Rankings, Rekorde & Innovationen.“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× "Future of the Fjord" fährt völlig emissionsfrei über die norwegischen Fjorde©Brødrene Aa Featured

Elektro-Katamaran zwischen Flåm und Gudvangen in Betrieb

GTAI veröffentlicht SWOT-Analyse zu Norwegen

Oslo, 17. November 2017 (von Heiko Steinacher, GTAI). Norwegen will forschungsintensive Industrien verstärkt fördern. Außerdem bieten Investitionen in die Verkehrs- und Energieinfrastruktur sowie in die Digitalisierung unter anderem des Gesundheitswesens und der Finanzverwaltung deutschen Unternehmen interessante Kooperationschancen. Die Germany Trade & Invest GTAI hat eine aktuelle SWOT-Analyse zu Norwegen veröffentlicht. Als Stärken hebt der Autor vor allem den Wohlstand, den Rohstoffreichtum und das sehr hohe Ausbildungsniveau hervor, als Schwächen die teilweise sehr geringe Einwohnerdichte und das hohe Kostenniveau. 

Lesen Sie hier die ganze Analyse.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× "Future of the Fjord" fährt völlig emissionsfrei über die norwegischen Fjorde©Brødrene Aa Featured

Elektro-Katamaran zwischen Flåm und Gudvangen in Betrieb

Rating-Agentur Fitch bestätigt Spitzenbonität für Norwegen

London, 29. September 2017. Die Ratingagentur Fitch hat das AAA-Rating für Norwegen bestätigt. Der Ausblick ist jeweils stabil. Norwegens Top-Rating spiegele die stabilen Aussichten, die Leistungsbilanzüberschüsse, die Position als Auslandsgläubiger, die Regierungsführung sowie die hohen Pro-Kopf-Einkommen wider. Zudem gewinne die Konjunktur in Norwegen nach zwei schwächeren Jahren in Folge des niedrigen Ölpreises wieder an Dynamik, Continue reading „Rating-Agentur Fitch bestätigt Spitzenbonität für Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× "Future of the Fjord" fährt völlig emissionsfrei über die norwegischen Fjorde©Brødrene Aa Featured

Elektro-Katamaran zwischen Flåm und Gudvangen in Betrieb

Investitionsklima und -risiken in Norwegen Investitionstätigkeit außerhalb des Öl- und Gassektors erholt sich leicht / Produktivität und Ausbildungsniveau mindern Arbeitskostennachteile

Oslo, 2. Oktober 2017 (von Heiko Steinacher, GTAI). Die Investitionen in Norwegens Öl- und Gaswirtschaft – rund neun Mal mehr als im Bergbau und Verarbeitungsgewerbe zusammen – sind 2016 um etwa sieben Prozent auf knapp 17 Milliarden Euro zurückgegangen und dürften auch 2017 nochmals sinken. Deutsche Unternehmen engagieren sich in der Offshore-, stärker aber in der Wirtschaft auf dem Festland. Durch die Mitgliedschaft Norwegens im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) bestehen grundsätzlich keine rechtlichen Marktzugangsbarrieren.

Lesen Sie hier weiter.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× "Future of the Fjord" fährt völlig emissionsfrei über die norwegischen Fjorde©Brødrene Aa Featured

Elektro-Katamaran zwischen Flåm und Gudvangen in Betrieb

Norwegen auf Platz elf im Global Competitiveness Ranking 2017-2018

Genf, 27. September 2017. Norwegen steht auf Rang elf der wettbewerbsfähigsten Länder der Welt. Im jetzt veröffentlichten „Global Competitiveness Report 2017-2018“ des World Economic Form behauptet das Land seine Position vom Vorjahr. An der Spitze steht – bereits zum neunten Mal in Folge – die Schweiz vor den USA und Singapur. Deutschland belegt Platz fünf. Das Ranking bewertet die Leistungsfähigkeit von 137 Ländern in elf Bereichen. Bezüglich des makroökonomischen Umfeldes übertrifft Norwegen alle Mitbewerber und belegt Platz eins. Continue reading „Norwegen auf Platz elf im Global Competitiveness Ranking 2017-2018“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× "Future of the Fjord" fährt völlig emissionsfrei über die norwegischen Fjorde©Brødrene Aa Featured

Elektro-Katamaran zwischen Flåm und Gudvangen in Betrieb

Norwegen weltweit an der Spitze bei Aus- und Weiterbildung

Genf, 13. September 2017. Norwegen ist das Land, das sich weltweit am besten um die Aus- und Weiterbildung seiner Bevölkerung kümmert und liegt dementsprechend auf Platz eins bezüglich der Verfügbarkeit von gut ausgebildeten Arbeitskräften. Im jetzt erschienenen Human Capital Report 2017 des World Economic Forum führt das Land den Human Capital Index vor Finnland und der Schweiz. Continue reading „Norwegen weltweit an der Spitze bei Aus- und Weiterbildung“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× "Future of the Fjord" fährt völlig emissionsfrei über die norwegischen Fjorde©Brødrene Aa Featured

Elektro-Katamaran zwischen Flåm und Gudvangen in Betrieb

Industrieproduktion leicht im Aufwind

OSLO, 7. Juli 2017. Die norwegische Industrieproduktion ist nach Angaben des Statistikamts SSB um 0,5% gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat gestiegen, für den Dreimonatszeitraum März bis Mai ergibt sich gegenüber den vorangegangenen drei Monaten ein Plus von 0,9%. Im Monatsvergleich zum April sank die Produktion allerdings um 1,1%.

Continue reading „Industrieproduktion leicht im Aufwind“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× "Future of the Fjord" fährt völlig emissionsfrei über die norwegischen Fjorde©Brødrene Aa Featured

Elektro-Katamaran zwischen Flåm und Gudvangen in Betrieb

Hero Norge übernimmt Flüchtlingsheime in Berlin

Hero Norge hat 30 Jahre Erfahrung bei der Betreuung von Asylbewerber, Flüchtlinge und Einwanderer.©Hero Norge
Hero Norge hat 30 Jahre Erfahrung bei der Betreuung von Asylbewerber, Flüchtlingen und Einwanderern.©Hero Norge

Berlin, 21. März 2017. Erstmals hat ein ausländischer Bewerber in Berlin den Zuschlag für den Betrieb von Flüchtlingsunterkünften erhalten. Wie das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten Berlin (LAF) informiert, wird das norwegische Unternehmen Hero Norge als Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung Betriebsleistungen für eine Gemeinschaftsunterkunft in der Dingolfinger Straße, der Walsheimer Straße und der Wittenberger Straße übernehmen. Continue reading „Hero Norge übernimmt Flüchtlingsheime in Berlin“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× "Future of the Fjord" fährt völlig emissionsfrei über die norwegischen Fjorde©Brødrene Aa Featured

Elektro-Katamaran zwischen Flåm und Gudvangen in Betrieb